download eBook Russische Literaturgeschichte – Circuitwiringdiagram.co

Die Geschichte der russischen Literatur Vom Mittelalter bis zur postsowjetischen Zeit stellt der Band die Literatur Russlands dar In einem repr sentativen berblick werden Autoren , Werk und Gattungsgeschichte in kultur , medien und ideengeschichtlichen Kontexten beleuchtet Zu den prominenten Vertretern z hlen ua Dostoevskij, Bunin, olochov, Sol encyn, Brodskij, Pasternak und Tolstoj Ein wesentlicher Schwerpunkt bei der Betrachtung ist die enge Beziehung der russischen Literatur zu Westeuropa und die Problematik kultureller und literarischer berSetzungen Zahlreiche Illustrationen aus Geschichte, Kunst und Alltag zeigen die gro e Vielfalt des literarischen Leben Russlands


1 thoughts on “Russische Literaturgeschichte

  1. Manfred Orlick Manfred Orlick says:

    Namen wie Alexander Puschkin, Nikolai Gogol, Leo Tolstoi, Fjodor M Dostojewski, Anton Tschechow, Maxim Gorki, Boris Pasternak oder Alexander Solschenizyn sind wohl jedem Literaturfreund bekannt schlie lich sind es russische Schriftsteller von Weltrang So gel ufig uns diese Namen auch sind, so erscheint uns die russische Literatur nur zu einem geringen Teil vertraut Gerade f r den westeurop ischen Leser erweist sich die russische Literatur als kommentarbed rftig.Auf dem Buchmarkt gibt es zahlreiche Publikationen zu diesem Thema Die vorliegende Russische Literaturgeschichte aus dem Stuttgarter Verlag J.B Metzler gilt dabei als eine der gediegensten Einf hrungen in die russische Literatur und ist seit ihrem Erscheinen vor acht Jahren l ngst zu einem Standardwerk geworden.Der Herausgeber Klaus St dtke und sein Autorenteam von renommierten Literatur wissenschaftlern Christine Engel, Andreas Guski, Wolfgang Kissel, Joachim Klein und Wolf Heinrich Schmidt sowie Dirk Uffelmann Redaktion waren dabei bem ht, die russische Literatur nach dem Ende der Sowjetunion ohne ideologische Klischees und Vorurteile zu beschreiben So ist eine Literaturgeschichte entstanden, die eine Gesamtdarstellung der Entwicklung der russischen Literatur von den Anf ngen im 9 10 Jahrhundert bis in die post sowjetische ra am Ausgang des 20 Jahrhunderts aus der heutigen Perspektive bietet.Die russische Literatur nahm ihren Ausgang in der ostslawischen Literatur des Kiewer Reiches Erst seit dem Aufstieg Moskaus im 14 Jahrhundert entwickelte sich eine eigene Literatur der Russen Eine weitere wichtige Z sur in der russischen Literatur l sst sich etwa um die Wende zwischen 17 und 18 Jahrhundert ziehen Die davor entstandene Literatur war vor allem im mittelalterlichen byzantinischen Schrifttum verwurzelt und befasste sich haupts chlich mit religi sen Themen Danach spricht man von der Neueren russischen Literatur, die ihre Anbindung an die westeurop ische Zivilisation suchte Ein weiteres Schwergewicht des Bandes liegt auf der Literaturentwicklung im 20 Jahrhundert.Alle Autoren innen sind Spezialisten der von ihnen jeweils dargestellten Epoche Obwohl sie ihre Texte sowohl sachlich wie auch stilistisch selbst verantworten, ist doch eine einheitliche Darstellung der russischen Literatur entstanden, die von knapp 200 historischen Abbildungen illustriert wird Eine ausf hrliche Bibliografie sowie ein Personen und Werkregister komplettieren diesen Band, mit dem man sich ein umfassendes Bild der geistigen Aufeinanderfolge in der russischen Literatur machen kann.Manfred Orlick