[ ePUB ] Harte Tage, gute Jahre: Die Sennerin vom GeigelsteinAutor Christiane Tramitz – Circuitwiringdiagram.co

Sachrang, der Geigelstein und die Sennerin dort oben, die Mare, das ist f r mich die Essenz von Bayern Werner Herzog Jahre auf einer Alm in den bayerischen Bergen die au ergew hnliche Lebensgeschichte einer bemerkenswerten FrauChristiane Tramitz erz hlt das Leben der Sennerin vom Geigelstein Es ist eine Geschichte vom einfachen Leben im Gleichma der Jahreszeiten und in Achtsamkeit vor der Natur und von der Geborgenheit inmitten einer vertrauten HeimatWeil sie Liebeskummer hatte, packte die damals siebzehnj hrige Bauerntochter Maria Wiesbeck aus Samerbergihren Rucksack, verlie den v terlichen Bauernhof und stieg auf zur Oberkaser Alm in den Chiemgauer Alpen Dort versorgte sie fortan als Sennerin das Vieh und kehrte seitdem nicht einmal in den harten Wintern ins Tal zur ck Die Alm Wirtschaft wurde ihr Lebensinhalt Sie lebte einfach und gesund im Einklang mit der Natur Nun, am Ende dieses langen Lebens erkennt sie, dass das Vertraute mehr und mehr verschwunden ist Auch auf der Alm hat das moderne Leben l ngst Einzug gehalten, und so manches davon bedroht die Natur Die Biografie der Sennerin vom Geigelstein entf hrt die Leser auf eine anr hrende Weise in die l ngst untergegangene Welt der traditionellen Alm Wirtschaft inmitten einer Natur, die sich die meiste Zeit des Jahres lebensfeindlich zeigt Dieses Leben ist alles andere als ein Idyll gewesen Es war voller Entbehrungen und bot dennoch jene Geborgenheit, die wir heute Heimat nennen Das unvergleichliche Leben einer Sennerin in den bayerischen Bergen Lesefutter f r alle, die sich nach einem urspr nglichen und unverf lschten Leben sehnen F r die Leser von Anna Wimschneiders Herbstmilch und Dora Prinz Ein Tagwerk Leben Das perfekte Geschenk f r alle Bergfreunde, Bergwanderer und Naturliebhaber durch einen Zeitungsartikel gestossen und war gespannt Das Buch liest sich gut und fl ssig durch, von der Sprache her nichts aussergew hnliches.Das Leben der Protagonisten wird von Kindesbeinen an bis zum Tod geschildert und vermittelt einen guten Einblick in die Zeiten des 2 Weltkriegs und des darauffolgenden Wiederaufbaus mit all seinen Vor und Nachteilen.Auf der einen Seite bewundernswert ein solches Leben zu f hren bzw f hren zu k nnen Andererseits l sst dieses Leben zum Ende hin doch zu w nschen brig Sehr gut hat mir gefallen, dass die alte Damen ihr Leben aber bis zum Schluss so f hren durfte konnte wie sie es wollte, obwohl dieses f r mich nimmer wirklich sch n war.Das Buch verdeutlicht wie wenig es doch eigentlich f r ein gl ckliches Leben braucht, aber was durchaus auch fehlen kann Liebe, Familie, Kinder Das ist eines der wenigen B cher, die mich v llig gefesselt hatten Die Handlung, wenn teiwl auch fiktiv, ist durchgehend schl ssig und stimmig Mich fasziniert, mit welcher Liebe zur Natur, den Bergen und zu unserem Sch pfer die Oberkasermare ihr Leben auf dem Geigelstein verbringt Man ist bei Lesen bei jeder Seite voll dabei, man kann f rmlich riechen, f hlen und h ren, wie sich ihr Leben abspielt Dann kommen die letzten Seiten und w nscht sich, das Buch w rde noch weiter gehen.H tte ich bei meinem Besuch auf dem Geigelstein vor ca 10 Jahren doch nur gewu t, dass hier ein so interessanter und unbeugsamer Mensch lebt Das Buch ist sowas von fesselnd Mein Sohn zeigte mir mal an einem Nachmittag einen Bericht ber diese Sennerin und irgendwo im Abspann sah ich dann dass es dar ber ein Buch gibt Schon der Bericht mit der alten Mare war so interessant , ich hab diese Frau bewundert und das Buch nun dazu , einfach toll interessant zu lesen , man f hlt sich fast in die Zeit zur ck versetzt.ich kann diese Buch nur weiterempfehlen. Selten hat mich ein Buch derart mitgenommen Ich musste es zweimal lesen.Die Geschichte,von Mare, der Sennerin, die f r immer auf einer Alm lebte, auch aus Entt uschung der Menschen im Tal.Es ersch ttert einen zutiefst, wenn man eintaucht in die einst fr hen Jahre , die die Menschen zwang, aus der Not heraus Dinge zu tun, die f r uns heute schwierig vorstellbar sind.Da sagt der geliebte Gro vater zu seiner Enkelin Mare, dass kein Platz mehr f r sie auf dem Bauernhof sei, da sie keinen Mann hat, und ihre Schwester den Mann heiratet, den Mare heimlich liebt.Mare bekommt lebenslanges Wohnrecht auf der Alm, sie muss aber auch daf r hart k mpfen Gegen die Familie und knallharte Bauern und Investoren.Dabei verliert Mare nie ihre Zufriedenheit, ihre Freude an der Natur und den Tieren Sie gibt sich ihrem Schicksal hin, hadert nicht, sondern lebt ihr Leben in vollem, nicht materiellen, Reichtum.Die Schriftstellerin zeigt voller Achtung und Liebe das Portrait einer starken Frau, die ohne Studium ein beachtliches Wissen hat, ber Gesundheit, Heilkr uter, das Herstellen von Lebensmitteln und nicht zuletzt das Brennen von Schnaps.Christiane Tramitz hat sich bei ihren Recherchen viel Zeit genommen, hat die Sennerin Mare gut kennen gelernt und ich denke, sie hat sie auch lieben gelernt, denn sonst k nnte man niemals so ein w rdevolles Buch ber einen anderen Menschen schreiben.