[ Audible ] Kleines Lexikon untergegangener Wörter: Wortuntergang seit dem Ende des 18. JahrhundertsAutor Nabil Osman – Circuitwiringdiagram.co

Dieses kleine Lexikon das erste seiner Art des Germanisten Nabil Osman verzeichnet Hunderte von Wrtern, die seit dem Ausgang des 18 Jahrhunderts aus der deutschen Sprache verschwunden sind Es gibt Auskunft ber die einstige Bedeutung der Wrter und geht den Grnden fr ihren Untergang nach Eine unterhaltsame und anregende Lektre, die in die Hand eines jeden, der Deutsch schreibt oder Deutsch zu sprechen versucht Die Zeit , gehrt. Ich hatte weniger Erkl rungen und mehr sch ne W rter erwartet wie zum Beispiel Quappe Ja, das gab es tats chlich.Bleibt insgesamt hinter meinen Vorstellungen zur ck. Ich habe das Buch im Rahmen einer Hausarbeit historische Semantik erstanden und erstmals verwendet Aber auch danach habe ich sehr oft reingeschaut und es weitergereicht Es enthlt so unglaublich bizarre und unterhaltsame Ausdrcke aus lngst vergangenen Zeiten, die mich zum staunden und schmunzeln gebracht haben.Absolute Kaufempfehlung nicht nur fr interessierte Germanisten und Historiker, sondern auch fr Sprachliebhaber. Viele W rter, die heute nicht mehr gebr uchlich sind, oder nur noch landschaftlich.Leider verliert sich der Autor zu sehr, irgendwelche Sprachforscher zu zitieren und Untergangsgr nde lange zu erl utern.Sch ner w ren mehr Beispiele gewesen, wie das Wort verwendet wurde.Anstatt einer Erkl rung des Sinnes oft nur Fremdw rter, die mancher auch erst nachschlagen muss. Um darin etwas zu bl ttern, oder auf netten geselligen Abenden ein Gespr ch anzufachen, ganz ok und unterhaltsam.Ich h tte mir eine spa igere Aufmachung, sowie noch mehr Hintergrundinformationen gew nscht. Potzblitz Der 1934 geborene Nabil Osman legt hier eine spannende Sammlung nicht mehr gebr uchlicher W rter vor, deren Untergang vom geneigten Leserr in vielen, aber keineswegs allen F llen nachvollzogen werden kann, z.B Eidam SchwiegersohnHornung FebruarMeersch umer Seer uberverb sern verschlimmernwaglich gef hrlichNeben dem W rterverzeichnis gibt es auch noch ein Kapiteln welches sich mit dem Wortuntergang selbst besch ftigt Beleuchtet werden darin die kulturgeschichtlichen Bedingungen, bewu t sowie unbewu t wirkende Bedingungen z B formale Angleichungen, etymologische Isolierung uvm Insgesamt ein sehr spannendes Werk und eine Fundgrube f r alle, die ihre aktiven Wortschatz und oder ihre Texte ein wenig aufpeppen m chten Lesenswert Man m chte doch unbedingt jedes Einzelne dieser W rter in seinen eigenen Sprachschatz integrieren, so drollig, wie sie sind Wundervolle Lekt re.